Scott Cawthon sagt „Danke!“

Scott Cawthon hat vor ungefähr einem Jahr das erste Five Nights at Freddy’s rausgebracht und war damit seitdem erfolgreich.
Aufgrunddessen, wie das Spiel produziert wurde, war es ihm möglich innerhalb weniger Monate, mehrere Spiele zu releasen. Vier Teile von diesen Spiel wurden released, in jeden Teil, war die Spielmechanik immer etwas anders.
Im ersten Teil gab es noch Türen, im zweiten nicht mehr, aber dafür die Taschenlampe und die Freddy-Maske, im dritten Teil, gab es dann weder-noch, man musste diverse Systeme im Spiel neustarten und einen Audio-Cue wiedergeben. Im vierten Teil gab es dann nicht einmal mehr Kameras, sondern hier musste man die Lautsprecher laut aufdrehen und gut zuhören.

Jedesmal, vor, oder nach einem Release eines Spiels, waren auf seiner Webseite verschiedene „Hinweise“, die die Fans immer zum Nachdenken brachte, „was das nun zu bedeuten hat?„.

Jetzt ist es einfach nur ein simples „thank you“ Bild, mit allen Variationen der Animatronics, die in diesen vier Spielen aufgetreten sind. – Es ist durchaus ein schönes Bild:

FNAF4 - Thank YouDas ist wohl wirklich das Ende des Spiels.
Aber Fans können ja noch immer auf den Film hoffen.

Wer sich Five Nights at Freddy’s 4 in Form eines Let’s Plays selbst ansehen will, kann dies hier tun:

Ich sage Danke an Scott Cawthon für vier wunderbare und abwechslungsreiche Spiele!

Das gute Ende in Five Nights at Freddy’s 3

FNAF3: Bad EndingWenn man die fünfte Nacht von Five Nights at Freddy’s 3 durchgespielt hat, bekommt man das Ende, welches sich „Bad End“ nennt. Natürlich fragt man sich dann, wieso das eigentlich der Fall ist.

Das Leuchten in den Animatronics zeigt, dass die Seelen noch immer darin gefangen sind, daher ist es das „Bad End“. Wenn man das normale Ende (das gute Ende) in FNAF3 erreichen will, muss man einige Aktionen durchführen, welche nicht so einfach sind. Zumindest nicht, wenn man selbst draufkommen will.

Tatsache ist, dass jedesmal, wenn man eine Nacht geschafft hat, ein Minigame kommt, in dem man Freddy, Chica, Bonnie und Foxy steuert. Die meisten werden vermutlich „purple Freddy“ gefolgt und anschließend gestorben sein. Wenn man sich jedoch mal nicht an das verlockende „follow me“ hält, dann hat findet man in jeder Nacht einen anderen Hinweis. Man wird vermutlich aber nicht wissen, was man damit anfangen soll.

Internetseidank, gibt es (englische) Anleitungen, wie man die versteckten Minigames erreicht.
Wenn man diese in einer bestimmten Reihenfolge durchspielt, dann erreicht man auch das gute Ende.

In diesen Tutorial möchte ich Schritt-für-Schritt alles durchgehen, um das gute Ende zu erreichen.
Es gibt von mir auch eine Videoanleitung (weiter unten), für die, die es sich lieber ansehen wollen.

Nacht 1:

The Puppet:
Puppet PosterIn der ersten Nacht findest du in Kamera 3 ein Poster von the Puppet (auf der rechten Seite), klicke mehrfach drauf.
Das Minigame startet. Gehe nach rechts, bis du anstößt, du siehst wie die Kinder alle feiern und eine Maske aufgesetzt haben. Ganz rechts siehst du ein weinendes Kind.
Gehe nun wieder zurück, ganz nach links, und gehe durch die Tür.
Nacht 1 startet Neu.

 

Balloon Boy:
FNAF3: BB PosterIn Kamera 8 findest du auf der linken Seite ein Poster von Balloon Boy, klicke mehrfach darauf.
Nun startet das Minigame von Balloon Boy.
Sammle alle Ballons ein und gehe nicht durch die Tür, sondern begebe dich auf die linke Plattform.
Springe dann weiter nach links, sodass du durch die „Wand“ gleitest. Lass dich herunterfallen, bis du gelandet bist.

Gehe nun nach rechts, bis zu den Level kommst wo es nur einen einzigen Ballon gibt, springe in das Spielfeld hinein und sammle den Ballon ein.

Spiele diese Nacht durch.
Die erste Nacht ist harmlos, du kannst dir also einen Kaffee derweil zubereiten.

Nacht 2:

Mangle:
FNAF3: Arcade Buttons
Um Mangle’s Minispiel zu starten musst du auf Kamera 7 gehen, dort findest du einen Spielautomaten mit mehreren Knöpfen. Auf der linken Seite des Automaten gibt es vier Knöpfe, die man wie folgt drücken muss:
Links Oben,
Links Unten,
Rechts Oben und
Rechts Unten

Es kann durchaus sein, dass du genauer hinsehen musst, da die Kamera manchmal zu stark flimmert.

Wenn du in Mangle’s Minispiel bist, dann sammle alle Teile ein. Vermeide den Kontakt mit den herumlaufenden Kind.
Auf der rechten Seite des Spielfelds ignorierst du wieder den Ausgang, und springst stattdessen aus dem Spielfeld heraus und lässt dich hinunterfallen.
Gehe nun nach links und springe mit Hilfe der Ballons nach oben zur Torte.
Das Einsammeln der Torte beendet das Minispiel und Nacht 2 startet von vorne.

Balloon Boy:
Es muss erneut das Spiel von Balloon Boy gestartet werden, gehe hierzu wieder auf Kamera 8 und klicke erneut das Poster von Balloon Boy an.

Sammle erneut alle Ballons ein und springe auf der linken Seite aus dem Spielfeld.
Lass dich hinunterfallen.

Mit Hilfe der Plattformen springst du nun nach rechts bis du zum weinenden Kind kommst.
Dies beendet das Minispiel von Balloon Boy.

Nacht 2 muss nun fertig gespielt werden.

Nacht 3:

Toy Chica:
FNAF3: Cup CakeUm das Minispiel von Toy Chica zu starten, musst du die Cupcakes einsammeln.
Die Cupcakes sind eigentlich nicht schwer zu übersehen, da sie einen anstarren.
Sie befinden sich auf Kamera 2, 3, 4 und Kamera 6. Diese der Reihe nach anklicken, um das Minispiel zu starten.

Sammle die zwei Cupcakes im Minispiel ein und begebe dich nach unten.
Ignoriere die weinenden Kinder (nicht berühren!), bewege dich nach links und benutze die Plattform um weiter nach links zu kommen, dort hast du ein schwarz/weißes, weinendes Kind. dem du die Torte gibst.
Das Minispiel endet hier.

Überlebe Nacht 3.

Nacht 4:

Golden Freddy:
FNAF3: Office NummernEigentlich einfach, aber doch kompliziert.
Merke dir folgende Zahlen: 3, 9, 5, 2, 4, 8.
Im Office (Büro) hast du zwischen der Kiste mit den Teilen der Toy Animatronics und dem Schreibtisch hast du ein „unsichtbares“ Nummernfeld (siehe Bild), in welches du die obigen Nummern eingibst.

Wenn korrekt eingegeben, dann startet das Minispiel mit Golden Freddy.

 

FNAF3: Golden Freddy MinigameSpringe von der Bühne runter (zu den Kindern) und gehe dann „durch“ die Bühne durch (nach links).
Gehe durch die Wand und lass dich runterfallen.
Bewege dich ganz nach rechts, bis du den Ausgang sehen kannst, den wir jedoch wieder ignorieren.
Begebe dich nun auf das Spielfeld, indem du am linken Rand nach oben springst.
Springe nun vom linken Rand nach links. Du kommst nun auf das Spielfeld in der Mitte.
Dadurch dass das Spielfeld immer gleich aussieht, stelle dir das ganze 3×3 vor.
Nehme das linke Bild zur Hilfe, um zum weinenden Kind zu kommen.

Wenn das geschafft ist, endet das Minigame und Nacht 4 startet erneut.
Überlebe Nacht 4.

Nacht 5:

Shadow Bonnie:
FNAF3: Shadow BonnieIn der fünften Nacht findest du nun auf der rechten Seite des Schreibtisches Shadow Bonnie als Plüschfigur.
Man muss genauer hinsehen, denn man sieht die Figur nicht gleich auf den ersten Blick.
Klicke auf die Plüschfigur.

Im Minispiel drückst du nun solange die „S“ (Runter) Taste, bis sich das Spielfeld zu Balloon Boys Spielfeld ändert.
Du bewegst nun, genau wie Balloon Boy in der ersten Nacht, Shadow Bonnie nach links oben und glitche durch die Wand durch.
Lass dich auf der linken Seite runterfallen.
Drücke erneut S solange bis das Hintergrundbild zum weinenden Kind wechselt.
Das erkennst du daran, dass du dem Kind dann automatisch eine weitere Torte gibst.
Das Minigame endet hierdurch und Nacht 5 startet erneut.

The Puppet:
Wie bereits in der ersten Nacht, muss man auch in der letzten Nacht bei Kamera 3 das Poster von the Puppet anklicken.
Wenn man nun ganz nach rechts geht, bekommt auch dieses weinende Kind eine Torte.
Zusätzlich sieht man auch die anderen Kinder / Animatronics
Hiermit endet das Minigame und Nacht 5 startet erneut.

Überlebe Nacht 5

Finales Minigame:

Nach jeder geschafften Nacht kommt ein Minigame, diese Minigames (wenn man genauer hinsieht) zeigen einen die Hinweise, die man gebraucht hätte für die Minispiele.
Diese Hinweise brauchen wir ja nicht mehr, jedoch ist es das finale Minigame.
Bewege das weinende Kind bis zum „Safe Room“ (dort wo die Animatronics nie durchkamen und von Purple Guy gekillt wurden).
Gehe in den Safe Room, dort siehst du Purple Guy, und die anderen Kinder, den Purple Guy daran hindern zu fliehen (indem sie den Ausgang blockieren).
Scheuche den Purple Guy herum, bis er sich in den Springtrap Anzug begibt und anschließend „stirbt“.

Game Over – „The End“ (nicht das Böse Ende)
Im Extras Menü sind nun alle Optionen Freigeschalten.

Solltest du mehr „Anschauungsmaterial“ zur Hilfe benötigen, hier gibt es ein Video dazu:

 

Sollten noch Fragen vorhanden sein, oder etwas unklar sein, poste es in den Kommentaren!

Spielbericht: Five Nights at Freddy’s 3

Five Nights at Freddy’s 3 ist eine Fortsetzung entwickelt von Scott Cawthon und findet nach den Ereignissen in Five Nights at Freddy’s 1 und 2 statt.

Story:
Fazbear's Fright Horror Attraktion30 Jahre später möchte jemand eine Horror Attraktion eröffnen, welche auf die mysteriösen Ereignisse des Fazbear Entertainment basiert.
Du schlüpfst in die Rolle des „Nachtwächters“ (die Anführungszeichen sind beabsichtigt) und sorgst dafür, dass die Besucher einen ordentlichen Schrecken kriegen. Dazu hast du Kameras und andere Tools zur Verfügung.
Wie auch schon im Vorgänger, wird in diesen Teil die Story durch Minigames erzählt.
Vieles davon ist sehr gut versteckt und muss erst einmal gefunden werden. – Ohne Internet ist man hier aufgeschmissen (siehe Fazit).

Gameplay:
SpringtrapIn der ersten Nacht passiert rein gar nichts, ehrlich, die erste Nacht vergeht auch weitaus schneller, als die Nächte die auf einen noch zukommen.
In der ersten Nacht erzählt der Telefontyp wie erstaunt er über die Horrorattraktion ist und dass sie bald eröffnen können und dass es morgen etwas Neues gibt.
In der ersten Nacht, kann man sich quasi die „Gegend ansehen“, indem man die Kamera verwendet.
In der zweiten Nacht kommt dann ein Animatronic, welcher sich dir nähert.

Phantom Freddy lädt dich ein!Die Kamera hat dabei neue Funktionen, nicht nur dass man sich damit ansehen kann, wo sich der Animatronic Springtrap gerade befindet, man kann auch mittels „play Audio“ einen Sound abspielen, der Springtrap dazu bewegt sich wieder auf diesen Platz zu stellen, dies geht jedoch noch nur, wenn er gerade da war.
Eine weitere Funktion gibt, es, wenn man die Kamera in den Lüftungsschachtmodus umschaltet („Map toggle“), hier hat man die Möglichkeit, den Lüftungsschacht abzusperren.

Etwas Neues ist dazu gekommen. Man bekommt nämlich ein Tool, womit man Audio, Video und die Ventilation neustarten kann. Braucht man das? Ja, auf jedenfall. Finde es selbst heraus, wie diese funktionieren, du wirst es schon noch früh genug erfahren.

Sound:
Beim Sound und bei den Hintergrundgeräuschen hat sich nicht viel verändert, dazu gekommen ist aber ein alarmierendes Geräusch, wenn zB die Lüftung ausfällt.

Grafik:
Auch der "Fan" (Ventilator) ist wieder dabei!Wie auch schon in den Vorgängern, handelt es sich bei der Grafik um pre-rendered Animationen. Das heißt, die Animatronics un deren Animationen wurden in 3D erstellt, im Spiel werden diese Animationen jedoch Bild-für-Bild abgespielt.
Was jedoch Neu ist: Es gibt weit aus mehr pre-rendered Animationen. Die Animatronics bewegen sich tatsächlich.

Fazit:
Five Nights at Freddy’s 3  ist eine gelungene Fortsetzung, die möglicherweise die letzte sein wird.
Die Geschichte hat zwei Enden. Ein Ende und ein „schlechtes“ Ende.
Wenn man das Spiel normal durchspielt, erreicht man das „schlechte Ende“, kennt man jedoch diverse Minigames und spielt diese richtig durch erreicht man das „normale“ Ende (auch „gutes Ende“ genannt).
Man findet zwar Hinweise dazu im Spiel, aber nicht immer sind sie eindeutig oder verständlich, in diesen Fall benötigt man das Internet, wo man nachsehen muss, wie man diverse Minigames richtig spielt, um das „gute“ Ende zu erreichen.

Minigames in FNAF3Wie auch schon im Vorgänger, sind die Minigames durchaus wichtig für die Story, man erfährt so zB über Springtrap (natürlich auch über die anderen).
Es scheint so, als wäre das, das Ende von FNAF. Das einzige was noch offen bleibt ist das „Wie?“.
Wie kam all das zu Stande? Dies wird nicht wirklich beantwortet. Wenn es also doch noch eine Fortsetzung geben wird, wird es vermutlich ein weiteres Prequel (Vorgeschichte) sein, die erzählt, wie das alles eigentlich zu Stande kam.

FNAF 3: Es ist da!

Vor kurzer Zeit noch über den Namen spekuliert und jetzt erneut eine Neuigkeit, denn das Spiel ist erschienen und kann nun über Steam gekauft werden.

Nur noch ein Animatronic?

Springtrap in guter Form! ;)Es wird ja viel gemunkelt, dass es in Five Nights at Freddy’s 3 nur noch einen Animatronic gibt.Die Antwort ist: Ja und Nein.
Springtrap ist ein neuer Animatronic und der einzige Animatronic.
Und die alten… wie zB Phantom Chica, Phantom Foxy, Phantom Balloon Boy, etc.
Diese sind jedoch nicht real, sondern scheinen eine ablenkende Einbildung zu sein.

 

Minigames?

Ja, Minigames sind vorhanden und klären die Geschichte um die vermissten Kinder, sowie „Purple Guy“  auf. Keine Sorge, es bleibt aber trotzdem mysteriös.

Stress Management?

Ja. Ein Animatronic heißt nicht unbedingt, dass es „ruhiger“ zu geht. Immerhin gibt es noch die Phantomversionen, die einen zwar nicht killen, aber sie stören dennoch, indem sie zB die Belüftung über den Ventilationsschacht stören.

Es ist durchaus eine interessante Fortsetzung, die 30 Jahre nach den Ereignissen in Fazbear’s Pizzeria stattfindet.
In FNAF3 hat jemand eine Horrorattraktion aufgestellt, basierend auf den Ereignissen in FNAF1 und FNAF2.
Ich denke die Geschichte in FNAF3 endet ähnlich, nämlich damit, dass die Attraktion schließen wird. 😉

FNaF 3: Name des Hauptcharakters bekannt?

Ist der Name dieser Figur nun bekannt?Immer öfters taucht das Gerücht über den Namen von den Charakter im Bild.

Wir wissen ja, dass der Entwickler der Five Nights at Freddy’s Serie gerne Rätsel versteckt, die die Community dann auch gerne sucht und löst.

Eine Ankündigung von Scott Cawthon am 15. Februar lässt die Community verwundern.
Denn darin befinden sich einige Tippfehler, welche man von Scott nicht gewohnt ist.

Prinzipiell schreibt er in der Ankündigung, dass das Beta-Testing von Five Nights at Freddy’s 3 große Fortschritte macht, aber trotzdem noch viel Arbeit reingesteckt werden muss.

Auf die Details achten

Die Nachricht, die Scott Cawthon auf der Steam Greenlight Seite gepostet hat,
lautet wie folgt:

„Five Nights at Freddy’s 3 had it’s first round of beta-testing the other night. I have two faithful beta-testers who always help me out (mmost of yyou probably know who they are). The game still nneeds aa lot of work of course; it’s still very bare bones at the mmomeent, but the game succeeded iin making my testerss jump out of their sseats. One of the features I didn’t warn them about were the **************, which they found very effective. 😉 PPlus „he“ was much more aggrressiive than I’d annticipated and prevented my testers from ggetting past nightt 2. All in all, however, everrything went very well aand I’m on track to release the game as pplanned. :)“

Ok, nun lasst uns mal den Text genauer ansehen, seht ihr dass manche Wörter die Buchstaben in doppelter Ausführung haben? – Nehmen wir noch einmal den Text und markieren diese Buchstaben:

„Five Nights at Freddy’s 3 had it’s first round of beta-testing the other night. I have two faithful beta-testers who always help me out (mmost of yyou probably know who they are). The game still nneeds aa lot of work of course; it’s still very bare bones at the mmomeent, but the game succeeded iin making my testerss jump out of their sseats. One of the features I didn’t warn them about were the **************, which they found very effective. 😉 PPlus „he“ was much more aggrressiive than I’d annticipated and prevented my testers from ggetting past nightt 2. All in all, however, everrything went very well aand I’m on track to release the game as pplanned. :)“

 

M-YN-A-M-EI-SS-P-R-I-N-G-T-R-A-P

„My Name is Springtrap“

Also „Mein Name ist Springtrap“. Das ist der Name von den Roboter am Cover, so die Ist das Springtrap, oder heißt jemand anderer so?Gerüchte zumindest.
Natürlich könnte es sich ja auch um einen ganz anderen Charakter im Spiel handeln, den wir natürlich noch nicht kennen. Wäre schließlich nichts Neues, wenn unangekündigte Charaktere im Spiel „plötzlich“ aufscheinen, wie wir inzwischen ja schon wissen sollten…

 

Versteckte Wege in Five Nights at Freddy’s 3

Und wieder einmal gibt es eine Neuigkeit was Five Nights at Freddy’s 3 betrifft.
Wie ihr alle inzwischen schon wissen solltet, liebt Scott Cawthon Versteckspiele. Man muss quasi „zwischen den Zeilen“ lesen.
mapScott hat seine Webseite aktualisiert, man sieht nun die Karte (links) des Gebäudes in dem sich die Aktionen von FNAF3 abspielen werden.

Dieser Karte nach gibt es also nur eine Tür auf der linken Seite, wie es scheint.
Und der Eingang befindet sich ganz oben.

Nun ja, nicht ganz…

Nehmen wir einmal das Bild und hellen es ein wenig auf:

map_brightenedSiehe da: Es gibt doch mehrere Wege. Meine Vermutung ist, dass es sich um Lüftungsschächte handeln könnte. Einer dieser Schächte führt direkt vom Eingang in das Office, wo man sich als Spieler befinden wird.

FNAF_Map_MetaEinen besonderen Hinweis hinterlässt Scott auf seiner Webseite.
Wenn man sich den Quelltext der Seite ansieht, und nach den meta Keywords sucht, so findet man dort den Hinweis „CAM15

In den derzeitigen Bildern der Karte, sind die Räume/Kameras nicht beschriftet, also können wir derzeit nur spekulieren. Aber sobald das Spiel erschienen ist, sollte man einen speziellen Blick auf CAM15 werfen, was auch immer wir dort finden mögen.

 

Five Nights at Freddy’s 3 Trailer auf Steam Greenlight

Scott Cawthon hat vor ca. zwei Stunden einen Trailer für Five Nights at Freddy’s 3 (FNAF3) veröffentlicht.
Sehen wir uns einmal den Trailer an, und dann analysieren und interpretieren wir. Okay?

Wie wir es von Scott ja bereits gewohnt sein sollten, sind seine Nachrichten immer ein Rätsel, welches man selbst lösen muss. Nichts Neues…

„Er“ kommt wieder! „Er“ kommt immer zurück! Wer ist „Er“?

FNAF3_HeEine gute Frage, wer ist er? Wenn man sich das Bild ansieht, würde es so aussehen, als würde „er“ aus Überbleibsel von anderen Animatronics bestehen. Dor Ohren von Bonnie, das Gesicht von Freddy.
Wer -verdammt noch einmal- ist „Er“?
Im Trailer wirkt er irgendwie lebendiger, als würde er sich auf einen zu bewegen. Damit meine ich die Animation. Möglicherweise ist diese Szene im Video bereits der Jumpscare an dem der Spieler stirbt.

Neuer Ort?

FNAF3_mapEin weiteres, interessantes Fundstück ist wohl der Ort, wo das ganze stattfindet.
Wenn man sich die Karte in diesen Screenshot ansieht, scheint es nur eine Tür zu geben.
Das muss nicht heißen, dass es keine Lüftungsschächte, oder ähnliches gibt.

Stellt sich natürlich die Frage, wo das ganze stattfindet. Es dürfte sich jedoch diesmal um einen Nachfolger zu FNAF1 handeln. Da Bonnie, Chica, Freddy im Trailer zu sehen sind und sie sehen „normal“ aus (wie in FNAF1).

Neue Strategien

FNAF3_statusEs scheint so, als müsste man wieder neue Strategien anwenden und es scheint so als würde es hier eine neue Mechanik geben.
In FNAF1 hatten wir die Türen, in FNAF2 hatten wir die Taschenlampe, die Maske und die Musikbox und in FNAF3 haben wir anscheinend Zugriff auf gewisse Systeme im Gebäude.
Wie man in diesen Screenshot sieht, kann man anscheinend die Belüftung, Audio- und Kamerasysteme überprüfen. „System restart“, „reboot all“ lässt darauf schließen, dass man diese Methoden manchmal anwenden muss, um die Animatronics loszuwerden?

Das Ganze sieht sehr interessant aus und ich kann es schon kaum erwarten, das neue Spiel auszuprobieren.

Story

FNAF3_DescriptionDerzeit ist das Spiel auf Steam Greenlight und muss noch abgesegnet werden, ich denke, dass dies aber nicht all zu lange dauern wird und dann wird es vermutlich veröffentlicht werden.
Die Beschreibung auf Steam sagt aus, dass es sich „30 Jahre später“ abspielt, nachdem Freddy Fazbear’s Pizza (FNAF1) seinen Betrieb eingestellt hat und das die Ereignisse nur noch Kindheitserinnerungen und Gerüchte sind. Die Eigentümer von „Fazbear’s Fright: The Horror Attraction“ wollen diese Geschichten aber wieder zum Leben erwecken.

Scott Cawthon spielt wieder mit uns

Scott Cawthon, der Entwickler von Five Nights at Freddy’s 1 und 2, arbeitet gerade an den dritten Teil.
Er ist bekannt für seine versteckten Nachrichten in seinen Bildern, auf seiner Webseite und auch im Spiel selbst.

Das ist das originale Bild auf der Homepage von Scott CawthonHeute hat er ein neues Titelbild auf seine Homepage geladen.
Dieses mal sieht man eine Kiste mit den Animatronics aus den zweiten Spiel. Es scheint so, als hätten diese Animatronics kein Endoskelett mehr drinnen, sondern als wären sie einfach nur noch leere Hüllen.

Über der Kiste kann man diesmal eine große „3“ erkennen, ohne dass man das Bild aufhellen muss.

 

Wenn man das Bild dennoch bearbeitet, kommt folgendes zum Vorschein:

 

"einwenig" bearbeitet, zeigt das Bild auf der rechten Seite einen weiteren Charakter

Auf der Rechten Seite des Bildes erscheint ein Animatronic, ob es der selbe ist, wie aus den vergangenen Bild, ist schwer zu erkennen.

Es könnte auch Chica sein, gewisse Ähnlichkeiten sind zu erkennen.

 

Wir könnten den Ausschnitt ja einmal ein wenig vergrößern und sehen, ob man jetzt etwas erkennen kann.

Pizza?Das könnte durchaus Chica sein, oder nicht?
Oder irgendeine andere Freddy-Variante

Was das nun wirklich darstellen soll und wie Five Nights at Freddy’s 3 aussehen wird, werden wir noch erfahren. Es gibt zwar noch kein offizielles Releasedate, aber ich vermute, es wird nicht mehr lange dauern, bis der dritte Teil veröffentlicht wird. Wie gesagt; nur Spekulation…

 

Five Nights at Freddy’s 3 bestätigt!

Ein weiterer FNAF-Beitrag?
Ja, natürlich!

Five Nights at Freddy’s 3 ist nun offiziell bestätigt.
Vor wenigen Wochen schrieb ich, dass es möglicherweise einen dritten Teil gibt, aufgrund der Nummer „3 im Bild.

Wie sich herausgestellt hat, wird es tatsächlich einen dritten Teil von Five Nights at Freddy’s geben.
Wenn man sich die offizielle Webseite vom Entwickler Scott Cawthon ansieht (scottgames.com), dann sieht man derzeit ein ziemlich furchterregendes Bild:

fnaf3Es fallt mir ja sogar das Schreiben schwer, da mich das Bild darüber gefährlich „anguckt“. 😉

Gut, analysieren wir einmal das Bild:

  • Das Bild hat den Dateinamen „fnaf3.jpg“ und die aktuelle Adresse zum Bild auf der offiziellen Webseite lautet: http://www.scottgames.com/fnaf3.jpg
  • Der Text neben den Gesicht lautet „I am still here.“ („Ich bin noch immer da„)
  • Das Gesicht: Das könnte Freddy sein, allerdings kann ich mich an solche Augen nicht erinnern, könnte auch ein neuer Animatronic sein. Bin mir hier nicht sicher.
  • Wenn man das Bild aufhellt, oder genau ansieht, kann man rechts unten eine „3“ sehen

Scott Cawthon hinterlässt auf seiner Webseite nicht immer konkrete Hinweise zu seinen Spielen.
Er versteckt die Hinweise im HTML-Code der Webseite.
Es ist üblich, dass er die META-Tags im HTML Code dazu verwendet, in diesen Fall hat er das Feld „keywords“ ausgefüllt:

[code html]<meta name=“keywordscontent=“I remain„>[/code]

Normalerweise verwendet man die Meta-Tags um den Seiteninhalt zu beschreiben, dies ist für User nicht sichtbar (außer man sieht sich den HTML/Quellcode an), dies ist eine Funktion für Suchmaschinen.
Derzeit steht als Keyword „I remain“ („Ich bleibe (bestehen)“).
Die Frage, die sich hier stellt, wer wird damit gemeint? Wer bleibt bestehen?
Dies werden wir alles bald erfahren.

 

Kommt da etwa ein Dritter Teil von Five Nights at Freddy’s?

Rechts unten im Bild sieht man eine "3"Five Nights at Freddy’s ist wohl ein sehr bekanntes Spiel.
Mysteriöse Story, eigentlich gibt es nicht wirklich eine, aber die Story lässt den Spielern genügend Freiheiten, um sich selbst etwas zu dieser Geschichte einfallen zu lassen.
Sowohl der erste Teil, als auch der zweite Teil von Five Nights at Freddy’s sind sehr erfolgreich verlaufen und Fans fragen ja bereits nach den dritten Teil.

Offiziell gibt es natürlich keine Bestätigung, aber wenn man sich die Webseite von Scott Cawthon ansieht, dann wird einem als erstes einmal das Wort „Offline“ auffallen, ansonsten sieht man nur noch das Logo und ganz unten eine Kontaktadresse.

War das schon alles?
Nein. Seht mal rechts unten nach. Seht genau hin: „3“
Nun, das könnte für alles Mögliche stehen und ich habe mir ernsthaft überlegt, für was das stehen könnte.
Und mir fällt einfach nichts ein, außer, dass es eine Anspielung auf den dritten Teil von Five Nights at Freddy’s. Und ich bin nicht der Erste und Einzige, dem dies aufgefallen ist.