reCaptcha wurde von Google übernommen

Dieser Beitrag wurde vor 7 Jahren, 9 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Kennt ihr reCAPTCHA? Wisst ihr eigentlich was CAPTCHA ist? CAPTCHA (“Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans apart“) sorgt dafür, dass bei zB einer Registrierung unterschieden werden kann, ob sich ein Mensch oder ein Computer (Bot) registriert, somit kann man zB in Foren Spam vermeiden.
Bei CPATCHA bekommt der Seitenbesucher ein Bild, welches Buchstaben oder Zahlen enthält. Dieses Bild ist meist verzerrt, oder hat “Störlinien”. Nachdem es sich um ein Bild handelt, kann ein Computer den Text nicht “lesen”, ein Computer kann nicht sagen welche Farben im Bild sind, oder was in einen Bild zu erkennen ist, daher kann dieser Test auch nur von einem Menschen bestanden werden.

reCAPTCHA ist auch so etwas und wird zB auch bei unserer Registrierungsseite verwendet. Allerdings erfüllt es noch einen weiteren Zweck.
Um Bücher zu digitalisieren müssen dieser erst eingescannt und diese Bilder mittels OCR-Software  in reinen Text umgewandelt werden. Jedoch ist für die OCR-Software nicht jedes Wort “verständlich” und hier kommt reCAPTCHA ins Spiel.

reCAPTCHA nimmt die Bilder, wo die Wörter von der OCR-Software nicht lesbar waren und lassen diese Wörter von einen Menschen eintragen.
Mit reCAPTCHA kann man also Spam vermeiden und gleichzeitig beim digitalisieren von Büchern mithelfen und kann von jeden kostenlos für die eigene Webseite verwendet werden.

Gestern wurde über den offiziellen Google Blog bekannt gegeben, dass reCAPTCHA.net von Google übernommen worden ist. Diese Methode wird Google auch für das Digitalisieren ihrer Bücher verwenden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.