kino.to vollständig vom Netz genommen – Betreiber verhaftet

Dieser Beitrag wurde vor 6 Jahren, 11 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Wie ich soeben festellen konnte, ist weder kino.to, noch moviestream.to erreichbar.

Für Wiener UPC-Kunden nichts Neues, da der Internetbetreiber die Seite für seine Kunden sperren musste, der Rest von Österreich bzw. der Rest der Welt konnte kino.to aber weiterhin erreichen.

Seit heute kann man kino.to aber von nirgens mehr erreichen, der Grund dafür ist eine Verhaftung.
Die Kriminalpolizei hat die Webseite kino.to und moviestream.to offline genommen.

Derzeit bekommt man als Fehlermeldung, dass die Seite nicht angezeigt werden kann (kino.to), oder “502 Bad Gateway” (moviestream.to).
Wenn man sich die Cache-Version der Seite ansieht (Google Cache), kann man folgenden Text lesen: (auf das Bild klicken)

Da die Seite somit an der “Quelle” offline genommen wurde, nutzt auch ein Proxy Server, oder sonstige Umgehungsmöglichkeiten nichts.
Was mit kino.to daher in Zukunft passieren wird, ist fraglich.
Einen ausführlicheren Bericht gibt es auf heise.de.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.