Augenschonung für nachtaktive Bildschirmarbeiter

Dieser Beitrag wurde vor 5 Jahren, 5 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Schon mal Nachts vor dem Computerbildschirm gearbeitet?
Ich mache dies des Öfteren. – Wer dies sonst noch macht, wird das Gefühl kennen, wenn einem der Computerbildschirm zu Tode blendet.

Normalerweise schaltet man dann meist die Helligkeit bzw. den Kontrast runter, um es für die Augen etwas angenehmer zu machen.
Jedoch gibt es da auch ein Programm, welches dies automatisch macht.

Man kann seine Koordinaten, Stadt, PLZ, eingeben womit das Programm dann deine Zeitzone kennt und auch weiß, wann die Sonne aufgeht und wieder untergeht.
Tagsüber ist der Bildschirm ganz normal. Nachts verändert sich die Farbe in ein etwas dunkleres Gelb.
Anfangs vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig (Es dauerte nicht lang, bis man sich danach gewöhnt), aber sobald man sich daran gewöhnt hat, will man dieses Programm nicht mehr vermissen. Damit ist es wesentlich angenehmer, Nachts vor dem Bildschirm zu arbeiten.

Das Programm nennt sich f:lux und ist (für verschiedene Betriebssysteme) kostenlos downloadbar.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.