Brianna Wu und ihre Lügengeschichten zu #GamerGate

Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 6 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Nein, ehrlich jetzt.
Ich weigere mich hierzu einen Kommentar abzugeben…:

Muss ich den obigen Tweet von Brianna Wu wirklich noch erklären?
Ist der nicht schon selbsterklärend? Nicht? Nagut, dann gebe ich eben doch meinen Senf dazu:

Was mir der Tweet hier eindeutig zeigt: Lüge.
Sie bekommt einen Anruf von einen Unbekannten Teilnehmer (lasst euch mal das Wort “UNBEKANNT” auf der Zunge zergehen!). Und trotzdem weiß sie, dass sie “wieder einmal” von GamerGate belästigt wird.

Nein, kein Scheiss!
Wie kann man so einer Person glauben schenken, wenn sie sagt, dass sie von GamerGate belästigt wird, obwohl der Teilnehmer UNBEKANNT ist? Wie ist das möglich? Hat sie eine Glaskugel? Oder kann es die Tatsache sein, dass sie einfach unter Paranoia leidet?

Ok, ihr glaubt noch immer dass BWU eine “Heilige” ist?

Ein weiteres Beispiel:

Dazu müsstet ihr den Beitrag der Huffington Post lesen, die natürlich einen klick-geilen-click-bait Titel geschrieben haben.
Hier wird GamerGate beschuldigt, dass sie BWU nach den Tod ihres Hundes belästigt und “gequält” haben.
Denkt ihr das selbe, wie ich denke? “Sie hatte einen Hund???” – Das ist das erste woran ich dachte.
Ja, anscheinend hatte sie einen Hund, aber so sicher bin ich mir nicht, nach all den Lügen, die bis jetzt von ihr gekommen sind.

Jedenfalls wurde das schnell aufgedeckt:
Wu: "Das ist was mir GamerGate gerade sendet" Wu beschuldigt weiterhin GamerGateBerichterstattung auf einer Hundeseite, der selbe Scheiss den Wu erzählt

 

 

 

 

Es war NICHT #GamerGate!


"Ich bin nicht von GamerGate""Ich bin von Anti-GamerGate"
 

 

 

Tada! – Brianna Wu ist eine Lügnerin. Punkt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.