GamerGate wird auch 2015 weiterhin existieren!

Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 4 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Das Jahr ist so gut wie vorüber und manche stellen sich möglicherweise die Frage “Wie wird es mit GamerGate weitergehen?“.
Manche würden sich sicherlich darüber freuen, wenn es vorüber wäre, aber es tut mir Leid, auch 2015 wird es mit GamerGate weitergehen.

Solange sich der Journalismus daneben benimmt, ist auch GamerGate notwendig.
Wikipedia-Editor versucht mit allen Mitteln den "GamerGate Dreck" raus zu haltenLeider wird die Aufgabe von GamerGate durch Extremisten vollständig falsch dargestellt.
Leute, die sich mit den Thema auseinander setzen wollen, haben es schwer die Wahrheit zu finden, da das Netz derzeit mit Lügen und einseitigen Berichten voll gemüllt ist.
Das betrifft natürlich auch den Wikipedia-Artikel dazu.

Leider ist der Gründer von Wikipedia keine große Hilfe, um den Artikel neutral darzustellen.
Jimmy Wales stimmt zu, dass die Gruppe als Störenfriede bekannt sindIm Gegenteil, er ist sogar der Meinung, wenn nur 10% dieser Gruppe Hass verbreiten, dann betrifft das die gesamte GamerGate “Gruppe”.
Bzw. ist er der Ansicht, wenn die Medien GamerGate als eine Hassgruppe sehen, dann ist es auch eine, egal ob es der Wahrheit entspricht, oder nicht.

Das könnte man auch über Christen sagen, denn “allesamt” (laut Jimmy Wales’ Logik) sind pädophile Kinderschänder, immerhin ist das Christentum “dafür bekannt” Kinder zu schänden.

Propaganda
Das Problem hier sind nicht die Leute, die diesen Müll verbreiten, die kann man ignorieren. Sondern die Medien, die jeden Scheiss auch noch glauben, ohne zu recherchieren, ohne “beide Seiten” zu befragen, ohne dass Journalisten ihren Job machen, den sie eigentlich machen sollten.

Auch wenn es die Journalisten nicht glauben, dass es um Ethik geht, könnten sie sich zumindest passend zum Thema äußern und damit meine ich Ethik im Games Journalismus, schließlich geht es darum in GamerGate.
Stattdessen verhalten sie sich still, wenn es darum geht, sie schreiben lieber weiter über die Drohungen, die verteilt werden. Seltsamerweise berichtet man nur über Drohungen, die Anti-GamerGate angeblich von GamerGate erhält. Man berichtet nicht darüber, dass auch GamerGate sehr häufig bedroht wird.
Warum sollte man auch darüber berichten? Immerhin will man GamerGate ja schlecht reden, damit die Ziele von GamerGate nicht ernst genommen werden.

Blockliste
Wundert das eigentlich jemanden?
Es gibt eine öffentliche Twitter-Blockliste, entwickelt wurde diese von Randi Harper aka @freebsdgirl, auf dieser Liste stehen sämtliche Leute, die sich für GamerGate interessieren, bzw. die Pro-GamerGate sind.
Diese Liste zählt über 10.000 User.

Als GamerGate eine gegenteilige Blockliste anbieten wollte, die “Anti-GamerGate” auflistet, wurde diese entfernt, aufgrund von “Harassment” (Belästigung). Die Liste mit allen Namen von Pro-GamerGate bleibt aber weiterhin Online… – Fair? Nein, und wenn man dies kritisiert, wird automatisch die “Belästigungs-Karte” ausgespielt.

Wie funktioniert diese Blockliste?
Es stehen um die 5-10 User auf dieser Liste (dies ändert sich manchma), welche Pro-GamerGate sind. Ein Script sieht sich sämtliche Follower dieser Leute an und schiebt diese ebenfalls auf die Liste. Was dabei heraus kommt, ist eine Liste mit 10.000 Leuten, die allesamt als “Frauenfeindlich” abgestempelt werden.
Auch ich befinde mich auf dieser Liste und die Leute, denen ich folge hat noch niemand in irgendeiner Form auch nur irgendwen belästigt, trotzdem werden diese Leute als “Hauptverdächtige” abgestempelt.

Gut, auch kein Problem, zwar ist diese Liste absoluter bullshit, aber man kann diesen Blödsinn ignorieren.
Blöd ist es allerdings nur, wenn die IGDA (International Game Developer Association), einen Beitrag veröffentlicht hat, und den Link zu dieser Liste mit den “schlimmsten frauenfeindlichen Belästigern” betitelt hat.
Es hat nicht lange gedauert, bis die IGDA den Link wieder entfernt hat.

Warum? Ganz einfach, weil es keine Beweise gab, dass irgedjemand auf dieser Liste auch tatsächlich irgendetwas in dieser Art angestellt hat. Ein weiterer Grund ist, dass der “Abteilungsleiter” der IGDA Spanien ebenfalls auf dieser Liste aufgeführt war.
Auch Journalisten und Newsseiten befanden sich auf dieser Liste, teilweise drohten diese mit Klagen (zB APGNation) gegen die IDGA, selbst KFC (Kentucky fried Chicken) und hootsuite (ein Tool, welches den Umgang mit sozialen Netzwerken erleichtert) befindet sich ebenfalls auf dieser Liste. Und das nur weil sie ein paar Pro-GamerGatern folgen.
Ich würde sagen, das war ein Schuss ins Knie.

Viele Journalisten trauen sich eben nicht Pro-GamerGatern auf Twitter zu folgen, um Neuigkeiten und Informationen zu bekommen, da sie sonst selbst Opfer dieser Liste werden, welche von Extremisten erstellt und hochgejubelt wird.

Woher holt man sich echte Informationen zu GamerGate?
Empfehlen würde ich GamerGate.me (Leider wurde die Domain hijacked und führt zur einseitigen Wikipedia-Seite). Diese Seite beschreibt was das wirkliche Ziel von GamerGate ist und zeigt, welchen Medien man noch trauen kann und welchen nicht.

Wie sieht es nun mit Game Journalismus aus?
Aus meiner Sicht her, vertraue ich derzeit keinen mehr. Diverse Gamingseiten, die ich früher besuchte, werden inzwischen komplett gemieden und das wird auch eine längere Zeit so bleiben.

Gibt es Anzeichen für Erfolge?
Ja, die gibt es in der Tat.
Wenige Medien haben sich dazu entschlossen, ihre Online Zeitschriften besser anzupassen, sodass sie den Ethiken entsprechen.
Die FTC (“Federal Trade Comission” – Quasi der Konsumentenschutz in den USA) kümmert sich darum, dass 2015 diese Ethiken auch umgesetzt werden und sich Online Journalismus daran zu halten hat.

Es ist jedoch schwierig diese Erfolge zu erzielen, wenn man allgemein als “Hassgruppe” bekannt ist…

Wird es auch 2015 das Ziel von GamerGate, Frauen zu attackieren?
Nope – Seht ihr? Das war eine Fangfrage.
Es war noch nie und es wird auch nie die Aufgabe sein, Frauen zu attackieren, das ist was Medien und bestimmte Extremisten euch einreden wollen.
Es gibt Individuen und Trolle, die anscheinend eine höhere Aufmerksamkeit bekommen, indem sie einfach mit Gewalt drohen, das ist schade,…

GAMERGATE GEHT 2015 WEITER!
GG_TheGamerAuch wenn es schwierig ist, mit all den Gegenwind, den wir bekommen,… Es wird weitergehen!

(PS: Dieser Beitrag ist nicht vollständig, einfach um es kurz zu halten,… – Vertraut keinen Medien, wenn es um dieses Thema geht und nutzt euren Menschenverstand und Logik)

 

Und zu guter Letzt:
Game-Journalisten, WIR brauchen euch NICHT. Im Gegenteil, ihr braucht UNS!
Denkt immer daran!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.