Hype!

Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 3 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Wenn man das Wort Hype hört, denkt man meistens an etwas Negatives.
Aber es gibt auch einen “guten” bzw. einen “gesunden” Hype.
Einen Hype unterteile ich in folgende Kategorien:

Medialer Hype

Der mediale Hype wird durch Werbeaktionen, oder durch Medien, Zeitschriften, etc. ausgelöst.
In den meisten Fällen zahlen Publisher gewisse Beträge um diesen Hype zu unterstützen.
Meistens entpuppt sich das gehypte Spiel dann doch als Flopp.

Community/Fan Hype

Bei einen Community, oder Fan Hype verstehe ich, dass dieser Hype durch die Fans ausgelöst wurde.
In den meisten Fällen gibt es bereits einen Teil von einem Spiel (muss aber nicht immer sein) und dieser war erfolgreich.
Bei der Ankündigung eines zweiten Teils, sind die Fans so gehyped, dass es einen Massenhype auslöst.
Diese Art von Hype bezeichne ich auch als “guten” bzw. “gesunden” Hype, da dieser nicht durch Marketing, sondern durch die Fans selbst ausgelöst wird. Man kann den Fans eben eher vertrauen, als Medien, oder Marketingleuten.

Das ganze muss jetzt nicht unbedingt heißen, dass dir persönlich ein Spiel gefällt, egal welche Art von Hype für dieses Spiel entstanden ist.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.