Nicht IHR entscheidet! Lasst die Gerichte bzw. Behörden entscheiden!

Dieser Beitrag wurde vor 2 Jahren, 8 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Uff, das ist sehr gefährlich, was hier passiert.
Denn sobald man seine Meinung über ein Thema äußert, welches der Mehrheit nicht gefällt, wird man gleich auf den Scheiterhaufen geschickt und verbrannt.
Oder man verliert seinen Job.

Ein Facebook User meldet andere Facebook User, die rassistische Posts von sich geben an die Behörden (Super!) und dem Arbeitgeber (Nicht so doll…).
Natürlich im Auftrag “Alle gegen Rechts” und im Auftrag des “Hausverstandes”. – Im vergangenen Beitrag versuchte ich zu erläutern, warum mir Links immer suspekter und gefährlicher wird.
Man muss vor der extremen Linken Seite ja sogar schon richtig Angst bekommen, da sie mit fragwürdigen Methoden sogar auch noch durchkommen und von anderen Gläubigen gelobt und angepriesen werden. Tut mir Leid, ich falle darauf nicht mehr rein. Ich hab schon zuviel Schwachsinn von der Extremen Linken Seite gehört (Beispiel #GamerGate – Hier wurde versucht ein Thema, welches Gamern ernst ist, mit Genderzeugs zu manipulieren, obwohl es nie darum ging.).

Hey, Ich finde es absolut in Ordnung, wenn der Typ, die anderen Typen (die, die möglicherweise Hasspostings von sich geben) den Behörden meldet, das ist auch gut so.
Die Behörden entscheiden(!) dann, ob das tatsächlich auch so ist. Nicht Er! – Das Problem hier ist die Selbstjustiz. Eine Person drängt den Arbeitgeber dazu, bestimmte Leute zu feuern, weil sie seiner Ansicht nach hetzen. Um Himmels willen! lasst das doch Gerichte entscheiden!

Er sieht die Wörter “Gutmensch” und “Social Justice Warrior” als Kompliment an, dass es sich hierbei aber um ironische Begriffe handelt, ist ihm wohl entgangen.
Extreme Personen sind gegen die Hetze, ironischerweise sind sie aber selbst die Hetzer.
Ob das “Hetzen” (Es ist erst dann eine Straftat, wenn ein Gericht das auch bestätigt) nun Verboten ist, oder nicht: Es ist einfach falsch, dafür zu Sorgen, dass diese Person den Job verliert. Was hat man davon, außer ein größeres Ego und das Gefühl der Macht?
Es ist Interessant wieviele “Gutmenschen” sich aufgrund von simplen Sätzen gleich im Auftrag der Flüchtlinge “beleidigt” bzw. “gehetzt” fühlen. – Da war doch mal der Fall mit den Lehrling, der gekündigt wurde wegen eines “hetzerischen” Satzes (das wurde nicht vom Gericht so entschieden, die Person ist daher Unschuldig.) – Selbst die Mutter des Flüchtlingsmädchens sieht das Entspannter.

Wenn etwas gegen die Flüchtlinge gesagt wird, fühlen sich seltsamerweise hauptsächlich nur die “Gutmenschen” persönlich beleidigt. Die Flüchtlinge selbst haben andere Gedanken, zB: Werden sie heute was zu Essen bekommen? werden sie heute ein Dach über dem Kopf haben? Werden sie sicher an ihr Ziel -wo auch immer das ist- ankommen?
Ich denke diese Fragen sind wichtiger, als ein paar Möchtegern-Trollen hinterherzujagen. – Es hilft den Flüchtlingen überhaupt nicht, wenn man sich um die Hetzer kümmert und sie ihren Job verlieren (vor allem weil sie ja derzeit noch Unschuldig sind).
Achja, was ist eigentlich daraus geworden? “Unschuldig, bis die Schuld bewiesen ist“. – Unter den Gutmenschen muss man seine Unschuld nämlich immer erst beweisen.

Ein weiteres Thema ist auch, wie Unbeteiligte ins Rechtsradikale Eck gerückt werden, einfach nur deswegen, weil sie sich für das Thema nicht interessieren.
Etwas bedenklich finde ich auch Aussagen, wie zB “Zeige Menschlichkeit, indem du den Flüchtlingen was spendest” – Solche Sätze suggerieren, dass ich Unmenschlich bin, weil ich nichts Spende? – also legt man keinen Wert auf andere menschliche Eigenschaften.

Wirklich sehr traurig zu beobachten, wie sich die linke Seite immer mehr zum hetzerischen Monster entwickelt und selbst “Rechtsradikal” wird…

(PS: Falls du glaubst, ich bin Rechts, dann hast du dich geschnitten, hier ist die Erklärung dazu.)

(PPS: Zwei Beiträge zu politischen Themen innerhalb von nur zwei Tagen? Ich muss wohl verrückt sein. Ich sollte mich wohl wieder mehr mit Gaming beschäftigen.)

(PPPS: zur Erinnerung: Aufgrunddessen, dass ich andere Meinung bin, als die Mehrheit der “Tumblr-Poster”, bin ich bereits ein “Frauenfeind”, “Vergewaltiger” und “Mörder”, daher interessiert es mich wenig, was du mir jetzt noch zusätzlich vorhalten willst, Sorry.)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.