Loadout 5 als Beta auf Steam verfügbar

Auf Steam kann man bereits Loadout 5 als beta (Early Access) herunterladen und spielen.
Die fünfte Version fügt einen Kampagnenmodus hinzu, in dem man gegen Außerirdische spielt.

KroeteEs handelt sich hierbei nicht um einen Singleplayermodus, wie es teilweise angenommen wurde, sondern eigentlich eher um einen “Horde” Modus, wo du mit anderen Mitspielern gegen die computergesteuerten Gegner spielst.

Falls gerade keine Mitspieler verfügbar wird, wird dein Team mit Bots gefüllt bzw. ergänzt.

Auch wird häufig angenommen, dass es sich um ein eigenständiges Spiel handelt, welches mit der aktuellen Version von Loadout nichts zu tun hat. Dies ist jedoch falsch.
Sobald die Beta-Version fertig getestet wurde, werden die alte und die neue Version “fusioniert”, dabei handelt es sich anschließend um die Release Version von Loadout (nämlich Version 5, ohne den “Beta” Zusatz) mit all den alten Features und den Neuen…

Da dies heutzutage nicht mehr jeden klar ist, was eine Beta ist: Es handelt sich um eine Testversion, diese Version hat Fehler, die die Spieler melden können. – Details zu Betas/Early Access Spielen gibt es hier.

Early Access, Beta’s, Alpha’s, und Preview Versionen von Spielen

Mir fallt in letzter Zeit immer wieder auf, dass sich Spieler darüber aufregen, dass ein Early Access Spiel “soviele Bugs” hat.

Zuerst dachte ich an einen Zufall, aber inzwischen ist mir klar, dass die heutige Generation der Spieler gar nicht weiß, was eine “Beta” Version überhaupt ist. – (Oder sie sind zu faul, diverse Warnhinweise zu lesen).Gut, dann klären wir einmal darüber auf.

Für entwickelte Spiele (und auch Programme) ist es notwendig, dass man diese auch testet.
Für viele kleinere Spieleentwickler, oder gar Indies, ist es nicht leicht, ein Spiel ausgiebig zu testen. Daher gibt es meistens (Closed) Beta’s, oder (Closed) Alphas, oder Early Access, und wie sie noch alle heißen.

Ist ein Spiel (oder Programm) in diesem Status, müssen die Spieler mit Fehlern rechnen!
Das ist schließlich der Sinn eines Closed Beta’s/Alpha’s/Early Access/etc.
Wenn du daran nicht teilnehmen willst, dann nimm doch einfach nicht daran Teil und warte bis die stabile Version des Spiels offiziell veröffentlicht wird.

Je mehr Spieler an einer Closed Beta (etc. – Ich erspare mir jetzt die restlichen Bezeichnungen…) teilnehmen, desto höher sind die Chancen, dass das Spiel fehlerfrei läuft.

Spieler, die an einer Beta teilnehmen, bekommen Zugang zu einen internen Bereich, wo sie Fehler melden können. Ich lese heute hier meistens Beschwerden statt Fehlermeldungen, wie zB “Der Scheiss geht nicht”, etc. – So etwas ist Fehl am Platz. Stattdessen sollten Informationen stehen wie zB, was nicht funktioniert und was erwartet wurde, welches Betriebssystem man nutzt, was ist deine Hardware, etc.
Sprich: Ja, man muss für das Spiel quasi arbeiten. – Wenn man sich diese Arbeit nicht antun will, warum nimmt man dann eigentlich an einer Beta teil? – Warte bis das Spiel released wurde und basta!

Extraction (ehemals “Dirty Bomb”) startet im Oktober mit Closed Beta

Das Spiel Extraction (bis Sommer 2013 hieß es noch “Dirty Bomb”) ist seit eh und je im Closed Alpha Status gewesen.
Man kam nur schwer in diesen Status, um das Spiel spielen zu können.

Alternativ konnte man sich gegen einen Geldbetrag auch als Founder zur Verfügung stellen, dadurch erhielt man sofort Zugriff auf den closed Alpha.

Man kann sich seit kurzem über Nexon.net für die Closed Beta anmelden, die am 1. Oktober 2013 starten wird.

Was ist Extraction?
Extraction ist ein kostenloser Online-Shooter. Entwickelt wird er von Splashdamage, welche auch Wolfenstein: Enemy Territory und QuakeWars, sowie Brink entwickelt haben.
Das Ziel ist es, “endlich” mal wieder einen Shooter für PC-Spieler zu machen.

Offizielle Webseite: extractiongame.com

Kostenloser Online Shooter für den PC: Warframe

Es gibt ja viele Online Shooter, auch kostenlose Shooter.
Der Titel des Spiels lautet Warframe und demnächst kann man die Beta Version von diesen Spiel spielen.

Man kann sich bereits jetzt kostenlos anmelden und seinen Spielernamen reservieren lassen, um somit auch am Closed BETA-Testing teilzunehmen.
Mehr Informationen dazu gibt es auf der offiziellen Homepage.

Chrome Browser (Beta) manuell auf Android installieren

UPDATE: Chrome Beta ist inzwischen in allen deutschsprachigen Ländern über Android Market verfügbar. -> Mehr infos

Google veröffentlichte gestern eine Beta Version Google Chrome für Android.
Chrome für Android ist auf Deutsch verfügbar, jedoch leider nicht in allen deutschsprachigen Räumen (zB Schweiz, Österreich), und funktioniert auch nur auf Geräten mit ICS darauf.

Nun stellt sich die Frage: Wie kann man Chrome Beta auch auf Smartphones in anderen Ländern installieren?
Es ist möglich und auch ganz Einfach.
Was man dazu aber benötigt ist die (kostenlose) App App Installer.

Folgende Schritte ausführen:

    • App Installer downloaden und installieren
    • com.android.chrome.apk hier downloaden
    • Dein Smartphone mit dem Computer über USB verbinden
    • die com.android.chrome.apk in das Root-Verzeichnis deines Phones kopieren
    • Und anschließend mittels App-Installer die APK Datei installieren

Und schon kann man Chrome (beta) auf Android verwenden.

Hinweis: Es handelt sich hierbei um eine Beta-Version, zwar funktioniert -soweit ich es auf meinem Smartphone beurteilen kann- es, aber Fehler können trotzdem auftreten, daher: Benutzung auf Eigene Gefahr!
Viele Nexus S User (ohne ICS) melden Probleme mit Chrome Beta. Es ist also durchaus begründet, warum Chrome Beta nur für ICS freigegeben wurde.

GMail verliert BETA-Status

Heute hat GMail seinen Beta Status verloren.

GMail wurde vor 5 Jahren veröffentlicht und hatte seitdem den “BETA” Status.

Normalerweise ist der BETA-Status für Programme insofern von Bedeutung, dass es noch ein “Testprogramm” ist mit “Fehler inklusive”.

GMail läuft aber bereits seit ca. 5 Jahren einwandfrei.

Wer den Text “Beta” im Gmail Logo vermisst, kann in den Labs wieder das alte Logo umschalten 😉

Dies betrifft aber auch andere Google Dienste, wie zB Google Kalender, Google Talk und Google Docs

weitere Informationen gibt es im GMail Blog

Gmail Labs nun auch auf Deutsch

Es gibt schon seit längerem im englischen Gmail die Möglichkeit Labs-Funktionen zu aktivieren.

Dabei handelt es sich sozusagen um “kleine Addons”, mit denen man sein Gmail den eigenen Bedürfnissen anpassen kann.

Das Problem war allerdings, dass es nur im englischen Gmail Interface möglich war diese Features zu aktivieren. Es gab natürlich einen Weg, indem man Gmail auf englisch einstellt, dann die Labs Features aktiviert und dann wieder auf deutsch umstellt, jedoch ist das ja doch einwenig kompliziert und aufwändig.

Wiedem auch sei: Ab jetzt kann man das Labs Symbol auch im deutschen Interface sehen, bzw. in den Einstellungen aktivieren/deaktivieren.

Laut der Ankündigung im Gmail Blog wurde das Labs Feature heute in 49 Sprachen veröffentlicht.

Ihr wollt Beweise? – Hier sind Screenshots (Für größere Ansicht draufklciken)  😉