Quantum Break kommt zu Steam

Quantum Break, welches ursprünglich nur für die XBox One erscheinen sollte, erschien auch für den PC, war jedoch nur im Windows 10 eigenen Windows Store verfügbar.
User waren über dieser Exklusivität nicht gerade erfreut, da für die meisten der digitale Windows Store einfach nicht überzeugend wirkt.

Das Spiel ist nun auch auf Steam gelandet und wird ab 14. September verfügbar sein.

Der Trailer ist vom Februar 2016 und zeigt Live-Action Ausschnitte. Wie es scheint, sind diese Filme nicht im Spiel inkludiert, sondern werden während dem Spiel gestreamt, man kann also davon ausgehen, dass man eine aktive Internetverbindung während dem Spielen braucht, bis Remedy nicht eine Option zum Vorabladen einbaut.

FNAF5: „Sister Location“ kommt im Oktober 2016

Im Mai 2016 wurde ein Trailer für Five Nights at Freddy’s Sister Location veröffentlicht.
Seit Anfang August gibt es das Spiel nun auch im Steam Store, allerdings wurde es noch nicht veröffentlicht, dies passiert laut Steam Store erst im Oktober.

Die Beschreibung zu diesem Spiel lautet:

Willkommen zu „Zirkus Baby’s Pizza World“, wo Familienspass und Interaktivität viel weiter gehen als bei diesen „anderen“ Pizzarien. Die modernsten animatronischen Unterhaltungskünstler werden eure Kinder aus den Socken hauen. Keine Party ist vollständig mit „Zirkus Baby“ und ihrer Gang!

Wir suchen: Techniker für den Nachtdienst. Muss mit engen Räumen zurechtkommen und sich um aktiven Maschinen wohlfühlen können.
Nicht verantwortlich für Tod oder Zerstückelung.

Die Beschreibung erinnert leicht an Five Nights an Freddy’s, ist also auch typisch.
„Action, Indie, Simulation“ wird als Genre für dieses Spiel angegeben.

Steam Summer Sale beginnt demnächst

SteamSalesSummer2016In etwas mehr als einer Stunde geht der Steam Summer Sale los.
Um eine bessere Übersicht über all die Angebote zu bewahren, ist vielleicht diese Seite hilfreich.

SteamDB.info zeigt dir alle Sales in Echtzeit an und du hast auch die Möglichkeit Die Liste zu filtern.
So kannst du zB sämtliche Spiele, die du bereits besitzt ausblenden, oder du kannst dir nur Spiele auf deiner Wunschliste anzeigen lassen.
Du kannst aber auch Betriebssystem und Tags filtern, oder dir eine Liste mit Angeboten anzeigen lassen, die zB mindestens 90% Rabatt geben.

PS: Während einem Steam Sale, kann natürlich auch die Seite (von den selben Machern) SteamStat sehr nützlich sein. Denn es könnte während dieser Zeit öfters zu Ausfällen -wie diesen hier- kommen:

SteamStoreDown

Finanzen: Loadout wird nicht mehr weiter entwickelt

Loadout 2014-03-01 10-14-58-649In der Vergangenheit habe ich mich bereits gefragt, was mit Loadout weiter passieren wird.

Es scheint nun offiziell zu sein, dass Loadout nicht mehr weiter entwickelt wird.
Laut dem Beitrag des CEOs (archiviert) gab es finanzielle Schwierigkeiten, weswegen man dann zusätzlich das Spiel für die PS4 entwickelt hat, in der Hoffnung Verluste wieder reinzuholen.

Wie sich jedoch herausgestellt hat, bringt auch die PS4-Variante nicht genügend Geld ein, um für die weitere Entwicklung des Spiels Entwickler bezahlen zu können.
Das Geld, welches durch die Mikrotransaktionen eingenommen wird, reicht gerade einmal dafür aus, um die Server am Leben zu erhalten.
Die Ursache hierfür dürfte wohl die Tatsache gewesen sein, dass die „falschen Leute“ das Projekt geleitet haben.

Das „Holodeck“ wird Real

Wir sind endlich in einer Zeit angelangt, in der Wünsche und Träume wahr werden können.
Nunja,…fast. Mit den vielen Neuerungen im Bereich der Virtuellen Realität (VR) werden zumindest die Wünsche und Träume von denjenigen wahr, die sich schon seit den 90ern, oder gar noch länger, nach einer VR sehnen.
Was damals ausschließlich nur in Science-Fiction Geschichten möglich war, ist nun real.

Mit der „Vive“ von HTC und Valve ist sogar das Gehen im virtuellen Raum möglich. Damit ist man bereits mit einem Fuß im „Holodeck„.
Nicht nur das, man steht nun auch öfters während dem Spielen, bzw. man bewegt sich weitaus mehr. Virtuelle Realität ist weitaus mehr als nur ein simples „Gimmick“ (wie zB 3D), ich denke, dass es sogar die Zukunft von Spielen sein wird, da VR neue Möglichkeiten und Genres -die teilweise noch entdeckt werden müssen- bringen wird. Es wird aber nicht bei Spielen bleiben, ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich VR auch in anderen Bereichen des Lebens einmischen wird.

Kommen wir nun zu zwei Videos, die HTC Vive in Aktion zeigen.
Man sollte bedenken, dass keins dieser Videos die virtuelle Realität so darstellen kann, wie sie wirklich ist. Um die virtuelle Realität wirklich „sehen“ zu können, müsste man sich ein VR-Headset aufsetzen, nur so funktioniert es.

 

Das erste Video ist von Valve/HTC selbst und zeigt wie verschiedene Leute, verschiedene VR-Spiele mit HTC Vive spielen.
Das zweite Video kommt von Google und zeigt „Tilt Brush„, ein Programm für Artisten, welches ermöglicht in der virtuellen Welt zu zeichnen.
Tilt Brush ist kostenlos dabei, wenn man HTC Vive bestellt, ist jedoch nur ein limitiertes Angebot, unter normalen Umständen kostet das Programm derzeit 27,99 € und kann über Steam erworben werden.

Wie auch immer; Wir blicken auf eine interessante Zukunft.

Steam zeigt nun unterstützte VR-Geräte an

Vor kurzem wurde eine neue Informationsbox zu den Spielen auf der Shopseite hinzugefügt.
Diese Box zeigt nun Informationen an, welches VR-Headset unterstützt wird und ob das Spiel eigene Controller dafür benötigt.
Auch wird angezeigt, ob das Spiel sitzend, oder stehend gespielt werden kann und ob es den Raum scannt, bzw. abmisst.

Vereinfachte Suche

Dadurch ist es jetzt auch einfacher nach Spielen zu suchen. So kann man zB nach Spielen suchen, die zB (zumindest) HTC Vive unterstützen.
Zum Zeitpunkt als dieser Beitrag geschrieben wurde, befinden sich ca. 49 Spiele mit Oculus Rift Support im Steam Store. Spiele die HTC Vive unterstützen sind aktuell 116.
Derzeit sind 78 Spiele mit Unterstützung für Raumskalierung im Steam Store.

Roller Coaster Tycoon World jetzt verfügbar (?)

Per E-Mail bekam ich eine Info, dass Roller Coaster Tycoon World nun verfügbar wäre.
Das Spiel ist für 45,99 € zu haben.

Early Access

RollerCoasterTycoonWorld1920x1080Als Releasedatum wird der 30. März 2016 angegeben, heute ist der 31. März.
Das Spiel scheint aber doch noch nicht wirklich veröffentlicht worden zu sein, da es noch immer als „Early Access“ markiert ist.

Möglicherweise ist dies ein Anzeigefehler, aber wenn man sich die Kommentare in den Foren ansieht, scheint das Spiel noch immer sehr buggy zu sein, was das label „Early Access“ wohl erklärt.

Valve ist kurz vor dem Versand der Steam Controller

Valve versendet Erinnerungsmails an die Spieler, die sich den Steam Controller vorbestellt haben.

Die Spieler sollen dabei ihre Lieferadresse kontrollieren und bei Bedarf anpassen, Valve gibt den Spielern bis zum 25. September 2015 Zeit.

VALVE_SteamController_LieferdatumVALVE_Mail_SteamControllerIn der Bestellhistorie wird zB der 16. Oktober als voraussichtliches Lieferdatum bekannt gegeben.
Scheint also so, als würden Spieler, die den Controller vorbestellt haben, ihn Mitte Oktober bekommen.

Nützliche Tools für Steam / SteamStats / SteamDB

Ihr würdet gerne wissen, welche Spiele gerade in den TOP10 sind.
Dazu reicht es normalerweise aus, auf die Statistik-Seite von Steam zu gehen.

Wieviele spielen das gerade?

Steamstats.comValve präsentiert hier ein paar Statistiken, aber diese sind nicht immer ausreichend.
Hier sollte SteamCharts.com aushelfen, immerhin hat man hier nicht nur die Statistiken von heute, sondern kann sich einen Zeitraum auswählen und nachsehen, wieviele das Spiel gespielt haben.

Man gibt in der Suchleiste einfach den Spieltitel ein, und schon sieht man die Statistiken in diesen Spiel.

Der Wert deines Steam Accounts?

SteamDB01SteamDB02Ein weiteres Tool, bekannt als SteamCalculator ist SteamDB.info.
Wenn man sich einloggt, oder seine SteamID weiß, kann man heraus finden, wieviel sein Steam Account wert ist. Man hat außerdem eine Übersicht an Spiele, und zB nach Spielzeit sortieren, somit kann man einst gekaufte, aber nie gespielte Spiele schneller finden und sie spielen. – Denn ich würde sagen, ab einer Menge von 100 Spielen in der eigenen Bibliothek und den ganzen Steamsales, kann man hin- und wieder schon mal den Überblick verlieren. 😉
Dieses Tool gefällt mir so sehr, dass ich sogar schon den Eigentümer gespendet habe.